Archiv für April 2009

Streetart is not a Crime



von Frau Lisa aus der Zone, DER Zone…

TranspiPornoo

Jungunternehmer und Manager für den Kommunismus

Meine Lieblingssongs mit Stöckchen

An erster Stelle steht diesen Monat „My name is Ira“ von Rampue und Ira Atari. Dieser Song ist so derbe heiß!!!!!


@Rampue: Hast du im besetzten Haus in Erfurt den Track eigentlich noch nach meinem ewigen Gebettel gespielt????


Platz 2 geht an
Plemo und(schonwieder) Rampue mit „kommunizieren“.

und Bronze bekommt Humantraffic, da er mich mit diesem Song schon seit dessen Release in seinen Bann gezogen hat.

KLICKEN


ein kleines Stöckchen zum Weiterreichen bekommt meine kleine dicke freundin Schildkröte.

Quer durch den…



wenn alte Freunde mit dem bloggen beginnen….

Hab dich lieb, altes Haus!

blaaaa

Samstag gehts zur Captain Capa Party nach Bad Frankenhausen, ein Dorf das nach Platte aussieht. Düstere Ecke!!!

In Magdeburg wurde von der antiimperialistischen-Kiez-Antifa-Bande „ZK“ eine „national befreite Zone“ ausgerufen:

in deren Aufruf zu einer Demo am 1.Mai wirbt man unter anderem mit folgender Parole: „Yuppies und Nazis raus!“
schlimm schlimm das dieser Haufen solche Parolen ernst meint. Als ich vor kurzem eine WG in Magdeburg Stadtfeld besuchte traute ich meinen Augen kaum. „Yuppies raus“ , „Freiheit für Palästina“ , „Gegen Luxussanierungen“ oder „Für den proletarischen Internationalismus“ wurde da auf fast jede Hauswand geschmiert. Zu allem Überfluss scheint es in diesem Dorf üblich für politische Praxis zu sein, frischgestrichene Häuserwände und schicke Wohnungen mit Farbbeuteln zu bewerfen oder gar Fenster von unbewohnten „Yuppie-Häusern“ einzuschmeissen.
-------

Pink in Mittenwald

Mein schönstes Wandererlebnis in Oberbayern

Hallo, ich möchte euch berichten, was ich neulich auf dem Hohen Brendten bei Mittenwald erlebt habe. Man war das klasse!
Eigentlich wollte ich nur allein auf dem Berg sein und über meine Beziehung nachdenken. Ich sitze also da und meditiere und frage mich, ob ich mit meinem Freund Schluss machen soll.
Plötzlich und völlig unerwartet tauchten aber einige Gestalten aus dem Gebüsch auf. Sie wirkten leicht verwirrt, wahrscheinlich hat sie der steile Aufstieg große Mühe gekostet. Waren sicher starke Raucher dabei.
Sie trugen Feuerlöscher auf dem Rücken, dabei brannte es doch gar nicht! Sie liefen zielstrebig auf das Ehrenmal der Gebirgsjäger zu, das sich hier ehrwürdig in den Himmel bohrt. Ich rieb mir die Augen, dachte, ich träume. Aber es war wahr. Sie stellten sich wie die ghostbusters im Film auf und besprühten das schöne Denkmal mit Farbe. Bestimmt zehn Meter hoch! Dann sprühten sie Parolen: Kein Vergeben – kein Vergessen. Gebirgsjäger angreifen.
Geistesgegenwärtig zückte ich sofort meine Kamera und filmte die Aktion. Den Film muss ich aber erst fertig machen. Damit ihr einen ersten Eindruck bekommt, klickt auf das Foto.

Am Montag habe ich bei einer Zeitung angerufen und wollte mein Foto verkaufen. Hat nicht geklappt. Aber die Lokalredakteurin erzählte mir, dass bei ihnen ein kurzer Text eingegangen ist. Sie hat ihn mir vorgelesen. Habe alles mitgeschrieben, weil ich dachte, er interessiert vielleicht auch andere:

Die Traditionspflege der Gebirgsjäger angreifen -

Wir haben das Ehrenmal der Gebirgsjäger auf dem Hohen Brendten in Mittenwald mit pinker Farbe überzogen.

Gebirgsjäger verübten während des Zweiten Weltkrieges zahlreiche Kriegsverbrechen.
Sie ermordeten tausende Zivilistinnen und Zivilisten und massakrierten insbesondere in Italien und Griechenland ganze Dörfer.

Keiner der Mörder wurde in Deutschland verurteilt – keines der Opfer entschädigt.

Dieses Jahr wollen wir mit dem in Pink gestalteten Denkmal der Gedenkfeier der Gebirgsjäger und ihrer jungen Kameraden aus der Bundeswehr für die gefallenen Mörder einen unübersehbaren antimilitaristischen Kontrapunkt entgegensetzen.

Die Opfer von NS-Kriegsverbrechen entschädigen!
NS-Kriegsverbrecher zur Verantwortung ziehen!

Jetzt schneide ich den Film fertig.
Grüße aus Oberbayern

gute Aktion!!!
Deutsche Täter sind keine Opfer!
Nie wieder Horrido!

PS: weiß jemand eine Internetseite für die diesjährigen Aktionen gegen das Gebirgsjägertreffen????
Bitte ergänzen!

Aufkleber drucken macht wieder Spaß…

…seit ein paar Tagen scheint STCKR.DE nun endlich online gegangen zu sein. Bestellt dort eure Aufkleber oder lasst eure Motive drucken.

aktuell könnt ihr euch folgende Motive zukommen lassen:


und das ganze gibts auch auf Myspace

Atzen, auf nach Kitzingen!!!

greetz to Dave